MEINE GESCHICHTE

Ich war 37 Jahre jung, die Kinder in der Schule und mein Mann bei der Arbeit.

Am Anfang fand ich es echt toll das leere Haus, aber mit der Zeit fühlte ich mich unausgeglichen und unzufrieden. 


Meine Gedanken haben mir viele schlaflose Nächte eingebracht.

Ich wollte wieder arbeiten, aber was?


Eine Zeitlang habe ich in einem Büro gearbeitet, hat auch Spaß gemacht und vor allem verdiente ich mein eigenes Geld. Jedoch war es stressig außer Haus zu arbeiten, weil da

waren ja noch die Kinder und "Schlüsselkinder" wollte ich nicht.


Die Suche geht weiter. 


Als gelernte Coiffeuse wollte ich auch nicht arbeiten, gleiches Problem.

Meine Laune sackte immer tiefer in den Keller und wer bekam das ab - meine Familie.


Eine Freundin von mir meinte dann: "Mache dich doch selbständig."

In mir sträubte sich alles und ich suchte krampfhaft nach Ausreden: ich bin schon zu lange weg von meinem Beruf, es gibt schon genug Friseursalons, habe ich jemals Kunden .......

Ich zweifelte an allen Ecken und mein Selbstwertgefühl war im tiefsten Loch vergraben.


Mein Mann spornte mich an und meinte "wir können deinen Salon in unserem Haus integrieren." Das ist ein gutes Argument und so fing ich an Kurse zu belegen damit ich wieder auf dem neusten Stand war in der Coiffeur Branche. Die Kurse machten so viel Spaß, genauso wie das Einrichten meines Salons.


Und jetzt geht es um die Sichtbarkeit. Ein ganz großer Schritt für mich, das ist übrigens

heute manchmal noch so. Aber wenn ich etwas Neues beginne, müssen die Menschen da

draußen wissen, dass es mich und mein Angebot gibt.


Das Coiffeur Geschäft läuft super, die Angst von "ich kann das nicht, kommen überhaupt Kunden zu mir" waren so was von überflüssig.


Nebenbei habe ich mit Network angefangen, da sich die Produkte super in mein Salon integrieren lassen. Jedoch lief es nicht so gut wie ich dachte und schon waren da wieder die kleinen Stimmen im Kopf und in meinem Umfeld. Mein Selbstzweifel stieg in mir hoch "Ich schaffe das nicht." 


Auch wenn das mit den Produkten nicht so gut lief in meinem Salon, habe ich etwas viel wertvolleres erhalten: Ich habe ganz tolle und liebe Menschen kennengelernt die an mich glaubten.


Ich bin in den Genuss gekommen von Weiterbildung und Coaching in der Persönlichkeit. Mein Selbstwertgefühl hat sich massiv verändert, heute zeige ich mich auch. Ist doch egal was andere denken oder sagen über mich, wichtig ist doch wie ich über mich denke und spreche.

Ich habe diese Herausforderung angenommen und keine Sekunde bereut, dass ich über meinen Schatten gesprungen bin. 

Was kann ich den schon verlieren - NICHTS. Ich kann nicht etwas verlieren, wenn ich es gar nicht versucht habe. Ich kann nur gewinnen. 


Mit all den neuen Erfahrungen und Wissen, gehe ich in mein ganz neues Leben. 

Mein Salon läuft seit über 18 Jahren gut. Jedoch ist in mir in den letzten Jahren ein immer

größerer Wunsch aufgetaucht: Ich will Frauen helfen auf dem Weg in ein selbst bestimmtes Leben nach der Familienzeit, hin zu einer sinnvollen Aufgabe, die Erfüllung, Spaß und Bestätigung bringt. Damit sie sich wieder glücklich und zufrieden fühlen, sei es Privat oder Beruflich.

So wie ich es erlebt habe.

Und sind wir mal ehrlich, wenn es mir gut geht, dann geht es auch der Familie und dem Umfeld gut.


Mit meinem Wissen und Erfahrungen kann ich diese tollen Frauen mit Mehrwert unterstützen und begleiten.


Eine neue Reise beginnt!